19.02.2015

Interview mit Dr. Jan Kayser, Generalsekretär CMCC

Was ist eigentlich Mediation?

 

Gibt es schon eine ganze Weile, auch in Luxemburg. Seit 2012 steht das im Gesetz, und das sagt, dass Mediation ein strukturierter Prozess ist, in dem zwei oder mehrere Parteien , die einen Streit haben, diesen Streit freiwillig und eigenständig aber mit der Hilfe eines unabhängigen, unparteiischen und qualifizierten Mediators zu lösen versuchen. Dafür bedient sich der Mediator einer bestimmten Technik, die er im Rahmen seiner Ausbildung gelernt hat.

 

Sie sind Generalsekretär vom CMCC. Was macht denn Ihr Mediationszentrum?

 

Wir kümmern uns um Themen Rund um Streitigkeiten im Bereich Zivil- und Handelssachen:

 

  • Organisation von Mediationen
  • Qualität in der Mediation: Ausbildung und Akkreditierung von Mediatoren
  • Information über Mediation: Beratung und Konferenzen.

 

In letzter Zeit war ja viel vom CMCC in der Presse zu lesen. Sie sitzen am Gericht, oder?

 

Ja, genau. Unsere Büros sind im Bezirksgericht, in der Cité Judiciaire. Wir wollen ganz nah bei den Bürgern, Unternehmen und Rechtssuchenden sein.

 

Was bringt denn eine Mediation im Vergleich zu einem Gerichtsverfahren?

 

Ich sage: zaubern können wir auch nicht, nicht mehr oder weniger als Richter und Anwälte, aber wir können in vielen Fällen effizienter helfen, - um es kurz zu machen, laut einer Untersuchung des EU-Parlaments:

 

  • 60% schneller,
  • 30% wirtschaftlicher und
  • in den meisten Fällen auch nachhaltiger: die Parteien können sich danach noch in die Augen schauen: das ist besonders für Unternehmen wichtig mit ihren wertvollen und mühsam aufgebauten Handelsbeziehungen, aber natürlich auch für Bürger, die nach ihrem Streit wieder in Kontakt miteinander treten wollen.

 

Wenn man jetzt als Unternehmer oder Bürger einen Streit hat und sich an den CMCC wenden will wegen einer Mediation, wie macht man das?

 

Am einfachsten eine Email schicken an info@cmcc.lu und Name und Telefonnummer von sich und der anderen Partei angeben und in zwei Sätzen - nicht mehr - darstellen, um was es sich handelt und wie hoch der Streitwert eingeschätzt wird. Oder erstmal anrufen unter der Nummer 27 85 42 -1.